seecret Logo

Wie funktioniert es?

Seecret® sorgt dafür, dass sich Ihre Haut auf natürliche Art regeneriert und ständig erneuert. Das speziell abgestimmte Lichtspektrum stimuliert die Produktion von Kollagen und Elastin, was zu einer deutlichen Hautverbesserung führt. Entdecken Sie Seecret® und erleben Sie das Gefühl einer attraktiven, gesunden äußeren Erscheinung. Nur Sie kennen das Geheimnis...

Aufbau der Haut
Unsere Haut besteht aus mehreren Schichten. Die schützende äußere Schicht wird Epidermis oder Oberhaut genannt. Darunter befindet sich eine tiefer liegende Schicht, die als Dermis oder Lederhaut bezeichnet wird. Diese Schicht gibt der Haut Festigkeit und besteht aus Bindegewebe, in dem sich Collagen- und Elastinfasern befinden, die dafür sorgen, dass die Haut fest und geschmeidig bleibt. Je älter wir werden, desto weniger neue Zellen werden produziert, was zu einer Abnahme von Collagen- und Elastinfasern führt. Die Haut verliert dadurch an Geschmeidigkeit und es entstehen feine Linien und Falten.

Das Licht
Etwa 45 % des Sonnenlichts besteht aus sichtbarem Licht, das wir wahrnehmen können. Neben diesem sichtbaren Licht, umfasst das Sonnenlicht auch Komponenten, die wir nicht sehen können, nämlich ultraviolettes (UV) und infrarotes (IR) Licht. Verschiedene wissenschaftliche Studien haben nachgewiesen, dass sichtbares Licht zu verschiedenen Reaktionen in der Haut führt. Von Infrarotlicht ist z. B. bekannt, dass es tief in die Haut dringt und unter anderem die Durchblutung verbessert. Collagenlicht fällt in das Farbspektrum von sichtbarem Licht und ist gelb, orange und/oder rot. Das Farbspektrum ist die Bandbreite des Lichts, das Sie mit bloßem Auge sehen können. Diese befindet sich auf einer Wellenlänge von etwa 380 nm bis 760 nm. Collagenlicht liegt neben Infrarotlicht und reicht von etwa 600 nm bis 760 nm.

Effekt von sichtbarem Licht auf die Collagenproduktion
Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Collagenproduktion steigt, wenn die Haut gelbem, orangefarbenem und/oder rotem Licht ausgesetzt wird. Dies geht folgendermaßen: neben dem Collagen und Elastin enthält die Haut auch Fibroblasten. Das sind spezielle Zellen, die für die Collagenproduktion zuständig sind. Das Licht dringt bis zu 10 mm in die Haut ein und sorgt dafür, dass die Fibroblasten wachsen und sich teilen. Die Collagen- und Elastinproduktion wird angeregt und dadurch verbessert sich die Elastizität der Haut.